Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

Wir haben beschlossen, nun fortan durch einen alle ein bis zwei Monate erscheinenden Newsletter über unsere Arbeit, aktuelle Informationen und Ereignisse zu informieren, den wir auf unserer Hompepage www.godsgoldenacre.de und per E-Mail zur Verfügung stellen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Unterstützer*innen, die es uns ermöglichen, die das Ziel mit uns verfolgen, den Menschen bei God‘s Golden Acre in Südafrika durch Austausch und Unterstützung verlässliche Freundinnen und Freunde zu sein.

Ergebnisse der Mitgliederversammlung August 2019 in Hannover

Ende August 2019 fand die in diesem Jahr einzige Mitgliederversammlung des Vereins in Hannover statt, bei der aktuelle Entwicklungen besprochen und neue Richtlinien und Ziele erörtert und entwickelt wurden.

Im Fokus stand dabei die weiteren Förderung unserer aktuellen Projekte, nämlich der Schulbesuch von Samkelwa M., Amanda V. sowie der Finanzierung aktueller Bedarfe im Bereich Bildung (u.a. Schultransport, Schuluniformen und Materialien). Die Förderung ist nach aktuellem Stand nahezu gewährleistet - doch steigende Schulgebühren stellen uns vor neue Herausforderungen.

Daher sind auch weiterhin Unterstützer*innen gesucht für den Fortgang der Finanzierung im kommenden Jahr. Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit ist also weiterhin die Konsolidierung unserer laufenden Fördertätigkeit, was aufgrund dessen, dass sich unsere Mitglieder über das gesamte Bundesgebiet verteilen, vor allem organisatorisch eine ständige Herausforderung darstellt.

Förderung des Schulbesuches von Samkelwa M. und Amanda V.

Seit 2017 unterstützen die Freunde v. GGA in Deutschland, gemeinsam mit einem breiten Netzwerk an Unterstützer*innen die jungen Frauen Samkelwa und Amanda durch Finanzierung der Schulgebühren (ca. 4000 und 1100 EUR/Schuljahr).

Samkelwa ist 15 Jahre alt und besucht zurzeit die Klasse 10 an der Inanda Seminary Schule in Durban. Ihr geht es momentan sehr gut und sie gibt sich viel Mühe, um ihre Abschlussprüfungen im November zu absolvieren. Ihr Lieblingsfach ist „Live Skills“. Samkelwa wohnt während der Schulzeit mit anderen Schülern in ihrem Alter in einer Wohngemeinschaft. Nachdem sie im November ihre Prüfungen geschrieben hat, wird sie ab Dezember wieder auf dem Gelände von Gods Golden Acre wohnen, worauf sie sich schon sehr freut.

In ihrer Freizeit interessiert sich Samkelwa für verschiedene Arten von Sport. Ihre liebste Sport Aktivität nennt sich „Indigenous games“. Eine Ballsportart die mit Laufen und Koordination zu tun hat. Außerdem hört sie in ihrer Freizeit gerne Musik von Billie Eilish.

In den letzten Wochen hatte Samkelwa ein Event an ihrer Schule. Hier kamen alte Schulmitglieder zurück an die Inanda Seminary Schule, um Samkelwa und ihren Freunden zu erzählen, wie das Leben nach der Schule ist. Auf die Nachfrage, was Samkelwa nach der Schule werden möchte, antwortete sie, dass sie gerne Psychologin werden möchte.

GGA wird momentan von Sonnenschein, wie auch Sturm eingeholt.
Bei Amanda im Leben geht es gerade genauso stürmisch, aber auch sonnig einher. So geht es ihr und ihrem zweijährigen Sonnenschein Snakho (Emilia) zurzeit wirklich gut. Es war jetzt nur etwas stressig mit den Prüfungen in der Schule, die sie Ende Oktober erst geschrieben hat. Dennoch war sie, so sagt sie, in dieser Phase sehr fokussiert und viel am Lernen. Am 04. Dezember bekommt sie dann ihre Prüfungsergebnisse, bei denen sie ein gutes Gefühl hat.

2020 bricht für Amanda ihr letztes High school Jahr an. Sie ist sich ziemlich sicher, dass sie den Schulabschluss schaffen wird! Nach dem Amanda dann nächstes Jahr ihren Schulabschluss in der Tasche hat, möchte sie gerne an der Universität Kriminologie studieren. Ihr Wunsch für die Zukunft ist es Vergehen und Verbrechen, wie Diebstahl, Betrug oder Mord aufzuklären.

Weitere Förderung (Bildung)

Zunächst eine freudige Nachricht für uns: durch finanzielle Hilfe des Pfadfinderstammes „Franz von Assisi“ in Bad Westernkotten ist es GGA nach langem Warten und Beten endlich möglich gewesen den Kleinbus, sowie alle anderen defekten Fahrzeuge zu reparieren und so die jährliche Verlängerung der Fahrlizenzen zu erhalten! Eine sichere Fahrt der Kinder zur Schule ist nun gewährleistet!

Momentan wird dringend nach Sponsoren für die Finanzierung des Schulbesuches für Londeka gesucht (ca. 1.100€/Schuljahr). Weiterhin bedarf es zur Zeit finanzielle Unterstützung zur Bewältigung der anfallenden Kosten für Sprit, Strom etc..

Heather steckt nicht nur in GGA ihre ganze Lebenskraft und ihr ganzes Herzblut, sondern auch in alle anderen Menschen, die ihre Hilfe benötigen. Ihr Wunsch ist es, Bäume in den armen Vierteln zu pflanzen, um jedem den Zugang zu Obst zu ermöglichen („Everyone who feels hungry can grab an apple.“). Zudem ist sie bestrebt Familien zu helfen, in deren Häuser es rein regnet oder die sogar eingestürzt sind. Für solche Herzensprojekte fehlt es ihr jedoch ebenfalls an Geldern...
Äußerlich hat sich einiges im Laufe der Jahre auf GGA verändert. Viele Gebäude stehen leer oder Personen von außerhalb sind zugezogen. Heather wohnt im ehemaligen Haus von Mama Venter. Insgesamt wird das Gelände kaum genutzt, so dass die meiste Fläche des Grundstücks „brachliegt“, genau wie z.B. die Pools oder das “Poolhaus“. Baba Sihle ist eine zentrale Figur im täglichen Betrieb, genau so wie nach wie vor Mama Sherin und seit ein paar Jahren auch Andrew, der die Kinder täglich zur Schule nach Pietermaritzburg bringt. Heather‘s Sohn Brandon packt auch immer noch tatkräftig überall da, wo er gebraucht wird mit an und ist seiner Mutter eine große Stütze. (Stand: November 2018)

Über all die Jahre haben wir zu Heather und ihrer großen und wundervollen GGA-Familie eine freundschaftliche Beziehung gepflegt und wollen dies auch noch viele Jahre weiter tun! Wir freuen uns über jede Form der Hilfe, um für die Kinder eine vielversprechende Zukunft zu schaffen.

Zum Schluss: Wir wünschen euch allen da draußen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest mit Euren Liebsten und einen gesunden Start in das hoffentlich erfolgversprechende Jahr 2020!

Herzliche Grüße im Namen der Freundinnen und Freunde, Laureen Pöpsel & Nadia Riekenbrauck

Nächster Eintrag Vorheriger Eintrag